Dienstag, 15. Oktober 2013

Plan und Umsetzung

Derzeit sortiere ich mich, werte aus und besuche noch ausstehende Archive.
Dabei durfte ich auch im Archiv der St.-Marien-Kirche Karlshorst recherchieren.
Dort fand ich Fotos vom umgesetzten Bau, die sich sich gut mit einem Entwurf vergleichen lassen.

Mit dieser Entwurfszeichnung warb der Pfarrer der Gemeinde, Geistlicher Rat Johannes Surma (1879-1936) um Gelder für den Neubau. Immerhin war seit der Errichtung des Pfarrhauses mit Kapelle (eingeweiht im Dezember 1909) der Ort angewachsen und eine größere Kirche von Nöten. Interessanterweise ist die entstandene Kirche sehr groß und repräsentativ. Dabei wird der dicht der Innenstadt gelegene Bau erst 1936 gebaut. Kurz vor der Fertigstellung stirbt der Bauherr. Architekt war keiner der Berliner Baumeister sondern Clemens Lohmer, der aus Leipzig stammte und dort mit dem Projekt zur St. Georgskirche viele Probleme zu bewältigen hatte. Hier setzte er Berlin und sich ein Denkmal. Die Skulpturen an der Kirchenfront schuf Josef Dorls. Innen gestaltete Egbert Lammers die Fenster und den Kreuzweg sowie einen Bildteppich der Maria als Himmelskönigin zeigt.


Entwurfsskizze Lohmers, Q: Archiv des Bonifatiuswerks, Paderborn


Foto der gebauten Kirche, Q: Pfarrarchiv St. Marien, Berlin-Karlshorst
(beide erneuert: 30.12.2014)